Führung und Organisation

Militärische Dienststelle und Forschungseinrichtung

Die Leitung des ZMSBwZentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr

Oberst Dr. Sven Lange

Lange, Sven

Oberst Dr. Sven Lange, Kommandeur des Zentrums für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr in Potsdam

Bundeswehr 2016

An der Spitze des Zentrums für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr steht Oberst Dr. Sven Lange. Er ist der Kommandeur dieser militärischen Dienststelle, die gleichzeitig eine Ressortforschungseinrichtung des Bundes im Geschäftsbereich des Bundesministeriums der Verteidigung ist.

Als Dienststellenleiter ist er verantwortlich für den Einsatz des zivilen und militärischen Personals. In Abstimmung mit dem Leitenden Wissenschaftler legt er die Richtlinien für die militärhistorische und sozialwissenschaftliche Grundlagenforschung fest und bestimmt Schwerpunkte im Bereich der historischen Bildung.

Der Kommandeur repräsentiert das Zentrum gegenüber der militärischen Führung und in der Öffentlichkeit.

Er ist qua Amt nationaler Präsident der deutschen Kommission für Militärgeschichte und gleichzeitig Vorstandsmitglied der Internationalen Kommission Militärgeschichte. Darüber hinaus ist er Kuratoriumsmitglied der Stiftung Garnisonkirche Potsdam und in verschiedenen wissenschaftlichen Beiräten.

Leitender Wissenschaftler

Die zivil-militärische Doppelspitze des ZMSBwZentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr ergänzt der Leitende Wissenschaftler, der auch Stellvertreter des Kommandeurs ist. Diese Aufgabe wird bis zur Nachbesetzung des Dienstpostens durch Oberst Dr. Lange wahrgenommen.

Die Aufgaben des Leiters der Abteilung Forschung werden, solange der Leitender Wissneschaftler nicht neu berufen ist, durch Leitenden Wiss. Direktor Dr. Heiko Biehl wahrgenommebn.

Unterstützt werden der Kommandeur des ZMSBwZentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr und sein Stellvertreter durch den Beauftragten Militärische Angelegenheiten, Oberst Dr. Uwe Hartmann, sowie den Leiter Zentrales Management, Fregattenkapitän Dr. Oliver Krauß.


Was heisst das genau ?

Das ZMSBwZentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr gliedert sich als militärische Dienststelle in zwei wissenschaftlich arbeitende Abteilungen und das Zentrale Management.
Kommandeur und Dienststellenleiter ist Oberst Dr. Sven Lange.

Die Abteilung Forschung arbeitet zu wissenschaftlichen Themen der historischen und sozialwissenschaftlichen Forschung; die Abteilung Bildung zu solchen der Historischen Bildung. Hier sind mehr als 60 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler als zivile Beschäftigte oder als Soldaten tätig.

Die Abteilung Forschung wird kommissarisch geleitet durch Leitenden Wiss. Direktor Dr. Heiko Biehl. Zur Abteilung Forschung gehören die Forschungsbereiche

Die Abteilung Bildung wird geführt durch Oberst Dr. Uwe Hartmann. In dieser Eigenschaft ist Oberst Dr. Hartmann neben dem Kommandeur des ZMSBwZentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr Herausgeber der Militärgeschichte. Zeitschrift für historische Bildung.

Das Zentrale Management verantwortet den Bereich der Wissenschaftsunterstützung im ZMSBwZentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr. Dazu zählen neben sämtlichen administrativen Aufgaben neben anderen der Fachbereich Publikationen. Insgesamt unterstützen mehr als 50 Personen die wissenschaftliche Arbeit des ZMSBwZentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr.
Es wird geführt durch Fregattenkapitän Dr. Oliver Krauß.

Darüber hinaus hat das Bundessprachenamt dauerhaft eine Übersetzerin zur Dienstleistung an das ZMSBwZentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr abgeordnet.

Weitere Themen