Museums- und Sammlungsverbund der Bundeswehr

Militärgeschichtliche Sammlung Lufttransportgeschwader 62

Militärgeschichtliche Sammlung Lufttransportgeschwader 62

Datum:
Ort:
Wunstorf
Lesedauer:
1 MIN

Dioramen, Modelle, Uniformen, Ausrüstungsgegenstände, Triebwerke, Instrumente, Handbücher und persönliche Pilotenausrüstung illustrieren die Standortgeschichte, die Bedeutung der Vorgängerverbände des LTGLufttransportgeschwader 62, die unzähligen humanitären Hilfs- und Katastropheneinsätze der Luftwaffe sowie den taktischen, militärischen Lufttransport im Wandel der Zeit.

Der Fliegerhorst Wunstorf ist einer der modernsten Militärflugplätze der NATO. Das LTGLufttransportgeschwader 62 leistet hier seit 1978 einen entscheidenden Beitrag zur Logistik von Personal und Material in der dritten Dimension, für die Bundeswehr und ihre Verbündeten, über Deutschland und weltweit. Was 1958 an der Flugzeugführerschule „S“ mit der Noratlas begann, wurde im Anschluss über 40 Jahre von der Transall geleistet und aktuell dem A-400M übernommen, dessen Flotte heute zentral in Wunstorf stationiert ist.

Flugzeug A400M in einer Halle

Transportflugzeug A400M steht zur Wartung in der Halle beim Lufttransportgeschwader 62 in Wunstorf, am 16.08.2023.

Bundeswehr/Francis Hildemann

Die Militärgeschichtliche Sammlung wurde in ihrer heutigen Form 2013 eröffnet. Ursprünglich war die Ausstellung 1988 entstanden, um ein in Norwegen geborgenes Transportflugzeug vom Typ Junkers Ju-52/3m g4e aus der Zeit des Zweiten Weltkrieges witterungsgeschützt zeigen zu können. Das Geschwader stellte den Bereich vor der ehemaligen Hauptwache des Fliegerhorstes als Museumsbereich zur Verfügung, der seither um zahlreiche Exponate aus der Zeit des Zweiten Weltkrieges, der Berliner Luftbrücke, den Anfangsjahren der Bundesluftwaffe sowie der jüngeren Geschichte des Verbands und des Fliegerhorstes erweitert wurde. Heute betreibt die Traditionsgemeinschaft Lufttransport Wunstorf e.V.eingetragener Verein in ehrenamtlicher Arbeit und im Zusammenwirken mit den Aktiven des LTGLufttransportgeschwader 62 die Sammlung, pflegt und ergänzt Fundus und Ausstellung und bietet Führungen und Vorträge an.

linke Seitenansicht auf ein Flugzeug

Die Junkers Ju 52 ist ein dreimotoriges Verkehrs- und Transportflugzeug.

TGLw e.V.

Im Freigelände ergänzen viele durch die Bundeswehr in Wunstorf eingesetzten Flugzeug- und Hubschraubertypen die Ausstellung, etwa eine Do-28, eine Noratlas, eine Piaggio P.149, eine Mil Mi-8 der ehemaligen NVANationale Volksarmee sowie eine Bell UH-1D. Jüngstes Großexponat ist eine C-160D Transall, die an Sonntagen auch von innen zu besichtigen ist.

Transportflugzeug im Außengelände

Transportflugzeug Transall C-160D

Bundeswehr

Zeitweise ergänzen Sonderausstellungen zu besonderen Themen den musealen Rundgang.

Einblicke in die Ausstellung

Anreise

Passen Sie jetzt Ihre Datenschutzeinstellungen an, um Google Maps Standortinformationen zu sehen

Kontakt

Besuch

Führungen sind für Bundeswehrangehörige und interessierte Gäste der zivilen Öffentlichkeit möglich.

Informationen zu Öffnungszeiten, Sonderveranstaltungen, Eintrittspreise usw. erhalten Sie unter „Ju52-Halle“

Weiterführende Informationen