Militärgeschichte. Zeitschrift für historische Bildung

Militärgeschichte. Zeitschrift für historische Bildung

  • Geschichte
  • Militärgeschichte. Zeitschrift für historische Bildung
Datum:

Das neue Heft 2/2022 der vom ZMSBwZentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr herausgegebenen »Militärgeschichte. Zeitschrift für historische Bildung« ist da!

Trauerkultur, Terrorismus, Rettung der Juden und der Kampf um das Öl mittels Offensive: So bunt und in Teilen leider so aktuell ist die Themen- und Schauplatzmischung des neuen Heftes. 

Cover Militärgeschichte. Zeitschrift für historische Bildung, Heft 2/2022
ZMSBw 2022

Aus dem Inhalt:

Chris Helmecke analysiert die deutsche Sommeroffensive im Süden der Ostfront 1942 unter dem Aspekt »Kriegszug um das Öl«. Öl war damals wie heute ein wichtiger strategischer Rohstoff. 

Julia Katharina Nordmann beschreibt die lange und wechselvolle Geschichte der Trauerkultur in der Bundeswehr.

Heiner Möllers berichtet von den Olympischen Spielen in München 1972. Sie waren bewusst fröhlich-locker angedacht und endeten ausgerechnet in Deutschland in Terror und Mord gegen Israelis. Die Bundesrepublik war darauf nicht vorbereitet und konnte keinen Schutz bieten.

Thomas Wegener Friis und Dieter H. Kollmer schließlich stellen den fast vergessenen Diplomaten und »Judenretter« Georg Ferdinand Duckwitz vor.

Das Heft finden Sie hier zum Download (PDF, 7,3 MB).

© Das Heft und sämtliche Bestandteile sind urheberrechtlich geschützt, die Nutzung ist ausschließlich für den privaten Gebrauch (§ 53 Absatz 1 UrhG) gestattet. Die Wiedergabe in Druckwerken oder digitalen Medien einschließlich des Einbindens des Downloads in eigene digitale Angebote, auch auszugsweise, anderweitige Vervielfältigungen oder Übersetzungen sind nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung gestattet.