Angelesen - Audio-Buchjournal

Johannes Steinhoff: Wohin treibt die NATO?

Johannes Steinhoff: Wohin treibt die NATO?

Datum:
Lesedauer:
2 MIN

In dieser Folge von „Angelesen“, dem Buchjournal des Zentrums für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr stellen wir das Buch von Johannes Steinhoff: Wohin treibt die NATO? Probleme der Verteidigung Westeuropas“ vor. Es erschien 1976 im Verlag Hoffmann und Campe in Hamburg sowie 1978 im Deutschen Taschenbuch Verlag (dtv).

Im Vordergrund das blaue Buchcover mit weiß, orange und schwarzer Titelschrift, im Hintergrund unscharf ZMSBw Bibliothek.

Wohin treibt die Nato? Probleme der Verteidigung Westeuropas

ZMSBw

Zwei Jahre nach seinem Abschied vom Militär veröffentlichte General Johannes Steinhoff 1976 sein Buch „Wohin treibt die NATO?“ Der deutsche General, der zuletzt Vorsitzender des Militärausschusses der NATO, und damit höchster Soldat der Nordatlantischen Allianz war, setzt sich darin überaus kritisch mit dem damaligen Zustand des Bündnisses auseinander. Wenngleich es unter dem Eindruck der damaligen Blockkonfrontation mit dem Warschauer Pakt entstanden ist, beschreibt es immer noch vielfältige Probleme, die das einzige Militärbündnis der Welt auch heute noch hat.

Der Autor

Johannes Steinhoff (1913-1994) selbst war eine bemerkenswerte Persönlichkeit: Im Zweiten Weltkrieg ausschließlich in „Frontverwendungen“ als Jagdflieger eingesetzt, ist er vielen durch seine Brandverletzungen infolge eines Flugzeugabsturzes kurz vor Kriegsende in Erinnerung. Seit 1952 als Referent im Amt Blank stieg er ab 1956 in wenigen Jahren in Spitzenverwendungen in der Luftwaffe und in der NATO auf. Früh gewann er hohe Anerkennung bei den neuen Alliierten. Dass er dabei Konflikte nicht scheute zeigt sein Verhalten in der Starfighter-Krise 1966, als er gegen den Widerstand im Bundesverteidigungsministerium Kompetenzgewinne für sich als Inspekteur der Luftwaffe errang. Nach seiner aktiven Militärdienstzeit war er auch schriftstellerisch tätig und veröffentlichte zwei Bücher zu seinen Jahren in der Wehrmacht sowie einen Sammelband zu den Erfahrungen, die Deutsche im Zweiten Weltkrieg machten. 

Das Buch

In seiner fast 50 Jahre zurückliegenden Analyse der NATO beschreibt General Steinhoff ihre damaligen Probleme, die auch heute geradezu bekannt erscheinen. Insbesondere das Verhalten und die Eigenheiten dieser Allianz souveräner Staaten führen dazu, dass die NATO bei Herausforderungen nicht mit einer Stimme spricht. Gerade die kleinen und osteuropäischen Staaten fallen dabei immer wieder mit Sonderwünschen auf, die das geschlossene Handeln dieses Militärbündnisses unterlaufen. Damit hat das Buch nichts von seiner Aktualität verloren.

Im Vordergrund das blaue Buchcover mit weiß, orange und schwarzer Titelschrift, im Hintergrund unscharf ZMSBw Bibliothek.
in dieser Folge stellen wir das Buch „Wohin treibt die NATO? Probleme der Verteidigung Westeuropas“ vor.
Audio-Transkription
von Heiner Möllers

"Angelesen." - Audio-Buchjournal

Publikationen zu Militär und dessen Geschichte.