Angelesen - Das Buchjournal des ZMSBwZentrum für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr

Geschichte des Irak. Von der Gründung 1921 bis heute

Geschichte des Irak. Von der Gründung 1921 bis heute

Datum:
Lesedauer:
1 MIN

In dieser Folge von Angelesen, dem Buchjournal des Zentrums für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr stellen wir das Buch von Henner Fürtig, „Geschichte des Irak. Von der Gründung 1921 bis heute“ vor. Es erschien im Jahr 2016 im C. H. Beck Verlag.

Der Autor

Henner Fürtig ist ein deutscher Historiker und Orientalist und war bis zu seiner Emeritierung 2018 Professor für Nahost-Studien bzw. Außereuropäische Geschichte (Schwerpunkt Vorderer Orient) an der Universität Hamburg.

Das Buch

Ist der Irak ein gescheiterter Staat? Im Norden kontrollieren Kurden und Islamisten riesige Gebiete und führen Krieg gegeneinander. Im Süden rivalisieren Schiiten und Sunniten um die Macht, und zwischen diesen Fronten werden Minderheiten wie Christen oder Jesiden aufgerieben. Henner Fürtig zeigt, dass die Ursachen für die gegenwärtigen Konflikte historisch weit zurückliegen. Die koloniale Staatsgründung von 1921 hat ein ethnisch und religiös heterogenes Gebilde hervorgebracht, das mit verschiedenen Ideologien und Staatsformen experimentierte, bis 1979 Saddam Hussein seine brutale Diktatur aufbaute. Das Buch erläutert, warum die amerikanische Invasion von 2003 die Probleme der Region noch vervielfacht hat, und fragt nach den Chancen für eine Rückkehr zum Frieden. 

 

Cover zum Buch Geschichte des Irak
In dieser Folge von ANGELESEN! Dem Buchjournal des Zentrums für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr stellen wir das Buch von Henner Fürtig, Geschichte des Irak. Von der Gründung 1921 bis heute vor. Es erschien im Jahr 2016 im C.
Audio-Transkription

"Angelesen." - Audio-Buchjournal

Publikationen zu Militär und dessen Geschichte.